Was sind Forex-Signale und welche Anbieter gibt es?

1. Was sind Forex-Signale?

Wenn Sie im Devisenmarkt (auch Forexmarkt genannt) aktiv werden wollen, dann haben Sie zwei Möglich-keiten, dies zu tun: Entweder Sie handeln selbst auf dem Forexmarkt oder Sie holen sich die Handelsanweisungen (z. B. wann Sie eine bestimmte Währung kaufen und verkaufen sollen) über so- genannte Forex-Signale. Diese Signale können Sie entweder in Textform er- halten (z. B. Kaufempfehlungen per Mail) oder die Signale werden automatisch durchgeführt (z. B. über eine Verknüpfung Ihres Handelskontos mit dem gewünschten Signalgeber).


2. Vorteile von automatischen Forex-Signalen

Automatische Forex-Signale sind Signale, die automatisch auf Ihrem Handelskonto ausgeführt werden, selbst wenn Sie in dieser Zeit offline sind (weil Sie z. B. gerade arbeiten). Automatische Forex-Signale sparen Ihnen dadurch Zeit.


3. Anbieter von automatischen Forex-Signalen

1. E-Toro-OpenBook

Dies ist eine Art "Facebook" für Forex-Signale. Sie können in Echtzeit Handelsempfehlungen hunderter Händler lesen, Ihre eigenen Empfehlungen bekanntgeben oder auch Fragen stellen. Es ist eine Art "Soziales Netzwerk" nur für Forex-Signale. In diesem Netzwerk können Sie mit anderen Händlern interagieren. 

Haben Sie nach einer gewissen Zeit einen oder mehrere Händler gefunden, die Sie als kompetent erachten? Dann können Sie mit dem sogenannten Copy-Trader die Handelsempfehlungen des gewünschten Händlers direkt auf Ihr Handelskonto kopieren (also ausführen lassen). Sie können dabei entweder die einzelne Handelsempfehlung jeweils lesen und selbst entscheiden, ob Sie diese auf Ihr Handelskonto kopieren (also ausführen lassen). Sie können die Einstellung aber auch so wählen, dass alle Handelsempfehlungen eines bestimmten Händlers automatisch auf Ihrem Handelskonto ausgeführt werden, selbst wenn Sie gerade nicht daheim sind. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie auf der Anbieterseite.


2. Zulutrade

Zulutrade ist eine gigantische Plattform, auf der Devisenhändler und Signalinteressenten (also Sie) aufeinandertreffen. Es ist die größte und gängigste Plattform, die es derzeit in diesem Bereich gibt. Sie können (wenn Sie erstmal angemeldet sind) die Leistungen von vielen tausenden Devisenhändlern begutachten. Dazu stellt Zulutrade Ihnen verschiedene Kennzahlen der Devisenhändler zur Verfügung. So können Sie beispielsweise sehen, wieviel Prozent Gewinn der Devisenhändler seit Kontenstart eingefahren hat. Oder Sie können sich seinen "Maximal Drawdown" anschauen, also sein größter Verlust, den er jemals auf seinem Konto eingefahren hat. Das und viele andere Kennzahlen können Sie sich anschauen, um eine Entscheidung zu treffen, welche Devisenhändler Sie wählen, denen Sie folgen möchten.

Die Teilnahme an Zulutrade ist kostenlos. Das heißt aber nicht, dass Zulutrade nichts verdient.

Zulutrade verdient folgendermaßen an diesen Signalen:

Möchten Sie bestimmten Devisenhändlern folgen, so geht das nur über bestimmte Devisenbroker. Broker sind Plattformen, über die Sie auf dem Devisenmarkt handeln können. Ohne Broker können Sie auf dem Devisenmarkt also nicht handeln. Die Signale müssen aber irgendwie vom Broker des Devisenhändlers auf Ihr Brokerkonto übertragen werden. Dazu müssen die Broker aber technisch aufeinander abgestimmt sein. Deswegen hat Zulutrade Kooperationen mit einigen Devisenbrokern, mit denen das möglich ist. Diese Broker finden Sie auf der Zulutrade-Seite. Nur wenn Sie also über Zulutrade ein Konto bei einem dieser Broker eröffnen, haben Sie technisch die Möglichkeit, die Signale zu empfangen.

Und genau hier verdient Zulutrade. Bei jeder einzelnen Transaktion die Sie bei einem Broker tätigen (Kauf oder Verkauf) verdient ein Broker immer mit. Dies merken Sie nicht, weil der Betrag viel zu gering ist, als das er Ihnen auffallen würde. Normalerweise verdient nur der Broker an jeder Transaktion mit. Da aber Zulutrade mit den Brokern Kooperationen hat, wird dieser Betrag zwischen Zulutrade und den Brokern aufgeteilt. Zulutrade und die Broker teilen sich also diesen Gewinn. Für Sie als Signalempfänger hingegen hat das keine Auswirkungen. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie auf der Anbieterseite